Sie profitieren dadurch von vielfältigen Erfahrungen, Kompetenzen und Interessen. Je nach Bedarf, Auftrag und Format, arbeiten wir sowohl als Einzelpersonen wie auch als Team.

Sie haben Fragen oder haben Interesse an unserem Angebot?
Dann freuen wir uns von Ihnen zu hören!

Nina Ptak, Torsten Hoppe und Michael Pifke

Systemische Supervision als arbeitsweltbezogene Beratung ist ein dialogischer Prozess. Wir gestalten Gespräche so, dass unsere Supervisand:innen diese als hilfreich, entlastend und nützlich für sich empfinden. Wir bieten einen geschützten Rahmen, in dem Professionalität und soziale Kompetenz, persönliche Sicherheit aber auch Teamgeist wachsen können.

Lösungsorientiert schauen wir auf Ihre Themen und richten den Blick auf Ressourcen, Potenziale und Gelingendes. Sie möchten berufliche Handlungsfähigkeiten (zurück-)gewinnen?

  • Sie wollen neue Handlungsoptionen entdecken?
  • Sie wünschen sich Rollenklärung?

Wir begleiten sie dabei, Ihr berufliches Wirken und dessen Bedingungen zu betrachten. Supervision führt zu einem reflektierteren Umgang mit der eigenen Arbeit und einem Zugewinn an Rollenklarheit und ist damit ein wirkungsvolles Instrument des betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Qualitätssicherung.

Das Format bezieht sich auf die Reflexion konkreter Arbeitsprozesse (Fallsupervision) sowie auf die Verbesserung kollegialer Kommunikation und Kooperation (Teamsupervision). Eine Kombination aus beidem ist möglich und häufig sinnvoll.

Systemisches Coaching ist ein individueller und ergebnisorientierter Beratungsprozess. Das Format richtet sich sowohl an Personen mit Leitungs- und Managementaufgaben, als auch an andere Professionelle, die Ihre Entscheidungs- und Handlungskompetenzen erweitern wollen.

Fokussiert werden können dabei etwa die unternehmerischen Ziele, persönliche und berufliche Veränderungs- und Entscheidungsprozesse, Wünsche nach Rollenklarheit oder Fragen im Kontext der (Weiter-)Entwicklung des eigenen Kommunikations- und Führungsstils. Auch das Entdecken und Erschließen der eigenen Kompetenzen und Vorlieben, der Blick auf die eigene Work-Life-Balance sowie die eigene Arbeitszufriedenheit sind häufige Themen im Coachingprozess.

Fragen wie beispielsweiseWo steh’ ich? Was kann ich? Wo will ich hin? können Ausgangspunkt eines Coachings sein. Wo Sie hinwollen, bestimmen Sie selbst – wir begleiten Sie bestmöglich auf Ihrem Weg. Wir unterstützen Sie dabei, mal etwas anders auf Ihre Themen und Aufgaben zu schauen, die für Sie passenden Antworten auf Ihre Fragen zu finden und die nächsten Schritte zu planen.

Veränderung ist der Normalfall. Teams und Arbeitsgruppen müssen in der Lage sein, darauf zu reagieren und sich fortlaufend weiterentwickeln. Wir unterstützen Gruppen dabei, mit Herausforderungen umzugehen, Ziele und Perspektiven zu entwickeln sowie tragfähige Absprachen für die konstruktive Zusammenarbeit zu treffen.

Durch eine begleitete Teamentwicklung soll ein besseres Miteinander ermöglicht werden, sodass sich die einzelnen Teammitglieder mit ihren Kompetenzen gesehen fühlen und sich mit diesen noch besser einbringen können. Wertschätzung und Erfahrung von Zugehörigkeit fördern Innovation und die Resilienz von Teams.

Häufige Themen und Anlässe von Teamentwicklungsprozessen sind z.B. Kommunikation und Miteinander, Leitungswechsel, Fluktuation, Neustrukturierung von Teams und eine hohe Arbeitsbelastung der Mitarbeitenden.

Wir unterstützen Sie zudem gerne durch Moderation von Teamtagen sowie durch Prozessbegleitung in der Strategie- und Leitbildentwicklung.

Lernen macht Sinn. Lernen macht Spaß. Lernen bewegt. Aufgrund unserer langjährigen und vielfältigen Erfahrungen in Praxis, Hochschullehre und der Konzeption und Gestaltung von Fortbildung in psychosozialen Handlungsfeldern können wir Ihnen ein breites Themen- und Methodenspektrum anbieten. Mit Kopf. Mit Herz. Mit Hand.

  • In bedarfsorientierten, individuell gestalteten Workshops arbeiten wir und unser Netzwerk gerne mit Ihnen zu folgenden Themen:
  • Systemischer Ansatz in Feldern Sozialer Arbeit
  • Lösungsfokussierte Beratung
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Selbstfürsorge und Teamresilienz
  • Kooperieren mit Jugendlichen
  • Methoden der Fallarbeit
  • Deeskalation in Gruppen
  • Kommunikation im Kinderschutz
  • Kollegiale Fallberatung / Intervision